mobile Navigation Icon

Historisches Forum Bayern

Herzlich willkommen auf dem Historischen Forum Bayern!

Das Historische Forum Bayern beinhaltet Informationen, Materialien und Links für bayerische Geschichtslehrkräfte und wird laufend aktualisiert. Sie finden auf der Startseite einige historische Höhepunkte, auf die wir Sie besonders aufmerksam machen wollen. Hinweise auf weitere Veranstaltungen, die für Sie von Interesse sein könnten, enthält die Rubrik "Aktuelles".

Sophie Scholl auf Instagram - ein außergewöhnliches Projekt des BR und SWR

Am 9. Mai 1921 wurde Sophie Scholl geboren. Anlässlich ihres hundersten Geburtstages haben SWR und BR einen eigenen Instagram-Account kreiert, auf dem Schauspielerin Luna Wedler die Perspektive von Sophie Scholl einnimmt und Einblicke in die letzten zehn Monate im Leben der Widerstandskämpferin gewährt. Auf dem Kanal @ichbinsophiescholl erfahren Userinnen und User in Echtzeit und auf der Basis historischer Quellen, was Sophie Scholl politisch wie privat bewegt und wie sie im München der NS-Zeit als Studentin lebt. Der Kanal startet ab dem 4. Mai 2021 und wird die Follower bis Februar 2022, bis zum hundersten Todestag Sophie Scholls, begleiten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des BR sowie der Homepage des SWR. Hinweise auf weitere, in der BR-Mediathek vorhandene filmische Angebote erhalten Sie hier.

Deutungskämpfe - Deutscher Historikertag vom 5. bis 8. Oktober in München

Unter dem Motto "Deutungskämpfe" findet vom 5. bis zum 8. Oktober 2021 der 53. Deutsche Historikertag in München statt. Das Programm, das sich an Lehrkräfte ebenso wie an interessierte Schülerinnen und Schüler richtet, wird am 18. Juni 2021 auf der Homepage des Historikertags vorgestellt. Besondere Angebote für Schulklassen und geschichtsinteressierte Schülerinnen und Schüler werden aber schon jetzt in der Rubrik "Aktuelles" vorgestellt.

© LMU

Im Fokus: Rechtsextremer Terror auf dem Oktoberfest vor 40 Jahren

Am 26. September 1980 tötete ein Attentäter auf der Münchener Theresienwiese 12 Menschen und sich selbst; mehr als 200 Personen wurden teils schwer verletzt. Nicht nur der 40. Jahrestag des "Oktoberfest-Attentats" bietet die Gelegenheit, auch im Unterricht auf diesen rechtsextremen Terrorakt einzugehen.

Für Lehrkräfte besonders interessant sind die jüngst publizierten Unterrichtsmaterialien des Lehrstuhls für Didaktik der Geschichte und Public History der LMU (verantwortlich: StRin Daniela Andre und Angelika Pleyer M. Ed.). Die Unterrichtsmaterialien wurden jüngst um ein Zusatzmodul zur Rolle der Medienberichterstattung ergänzt. Nähere Informationen erhalten Sie in der Rubrik "Geschichte im Netz" auf diesem Portal.

Neue Sonderseite zum Jubiläumsjahr "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland"

Das Jahr 2021 erinnert an die erstmalige schriftliche Erwähnung jüdischen Lebens im Gebiet des heutigen Deutschland. Aus diesem Anlass gibt es zahlreiche Veranstaltungen, Fortbildungen, Vorträge, Ausstellungen und Impulse, die die Vielfalt jüdischen Lebens heute und die facettenreiche Geschichte von Jüdinnen und Juden in Deutschland in den Mittelpunkt rücken.

Einige Veranstaltungen, die insbesondere für Bayern Relevanz haben, finden Sie künftig auf der Sonderseite zum Jubiläumsjahr auf dem Historischen Forum. Sie wird laufend aktualisiert - es lohnt sich also, sie regelmäßig zu besuchen!

 

 

© KZ-Gedenkstätte Dachau / Bayerischer Rundfunk

Vor 75 Jahren: Die Befreiung der Gefangenen im KZ Flossenbürg und im KZ Dachau

Am 29. April 1945, einem Sonntag, erreichen amerikanische Soldaten das Konzentrationslager Dachau; mit ihrer Ankunft bedeutet für die Gefangenen Freiheit.

Die KZ-Gedenkstätte Dachau und der Bayerische Rundfunk widmen diesem Ereignis nun einen besonderen Rundgang: Historische Fotografien und Zeitzeugenberichte machen die Befreiung des Konzentrationslagers Dachau auch für Schülerinnen und Schüler von zuhause aus virtuell erlebbar - mithilfe digitalen Storytellings.

Neben dem ca. 25 minütigen virtuellen Rundgang gibt es auch einen wöchentlich erscheinenden Podcast, der über die Mediathek des Bayerischen Rundfunks abonniert werden kann und die Befreiung des KZ Flossenbürg sowie des KZ Dachau - ebenfalls mittels Zeitzeugenberichten - ansprechend aufgreift.

Die Augmented-Realiy-App können Sie über diesen Link herunterladen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden sind im begleitenden Flyer.