mobile Navigation Icon

Historisches Forum Bayern » Museen und Gedenkstätten

Museen und Gedenkstätten in Bayern

Bayern ist reich an historischen Denkmälern und Museen, die sich für die Arbeit im Geschichtsunterricht nutzen lassen. Zudem gibt es zahlreiche Institutionen - etwa das Museumspädagogische Zentrum und das Haus der Bayerischen Geschichte -, die dezidiert Angebote für Schulklassen bereithalten. Diese Seite präsentierte einige Institutionen mit museumsdidaktischen Angeboten, bedeutende Gedenkstätten sowie mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit einen wichtigen Partner auch in der Gedenkstättenpädagogik.

 

 


Fördersätze für Klassenfahrten zu den bayerischen KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg sowie zum Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth

Die Landeszentrale für politische Bildungsarbeit fördert Klassenfahrten zu den bayerischen KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg sowie zum Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth. Ab dem 1. August 2015 beträgt die Förderung für eine Gruppe von bis zu 60 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern 1,50 € pro Entfernungskilometer, entspricht jedoch maximal den tatsächlich entstandenen Fahrtkosten. Zudem weist die Landeszentrale auf das große kostenlose Angebot an Führungen und Programmen hin. Anträge und Informationen zu den Fördersätzen finden Sie hier.  


Institutionen mit museumsdidaktischen Angeboten

Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern

Museumspädagogisches Zentrum

Bayerische Schlösserverwaltung

Haus der Bayerischen Geschichte

Museum der Bayerischen Geschichte und Bavariathek

Gedenkstättenpädagogische Angebote

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Stiftung Bayerische Gedenkstätten

KZ-Gedenkstätte Dachau

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth

Erinnerungsstätte: Die Männer von Brettheim